Home
Ergebnisse
Links
Diskursbuch
Site History
 
 
 
 





Die Vier in der kleinen Hafenkneipe
Teil 6: Platsch-Plonk-Platsch
Eine Seefahrt, die ist lustig dachte ich mir, aber dann wachte ich auf. Das Geräusch des Meeres hatte sich verändert. Statt Platsch-Platsch kam vom Rumpf ein Platsch-Plonk-Platsch. Die Anderen standen schon an der Reling und redeten aufgeregt. Wir sind da, meinten sie.

Und tatsächlich, vor uns stiegen die nebeligen Gebirge der Gin Inseln auf. Wir waren mit der St. Kathrin gestrandet. Wir waren uns einig, dass es auf dieser Welt keine besseren Platz zum Stranden geben könnte, außer an einem Ort im Himmel, wo Freddie Mercury jetzt geile Konzerte gibt.

Mit einer Leiter stiegen wir ab und erkundeten die Insel. Dichter Wacholdergeruch machte uns schummerig im Kopf. Wir wateten durch Bäche aus Gin, die immer wärmer wurden, je näher wir der Quelle kamen. Unten in der Erde braute der Planet die würzige Mischung zusammen. Gigantische Gin-Geysire schossen tosend aus der Erde.

Wir atmeten Gin. Da entdeckte einer von uns Captain Morgan, der am Rande eines Gin-Sees in einer Hängematte lag. Kommt rüber, meine Freunde, sagte er zu uns. Setz euch nieder und hört zu, was ich euch zu erzählen habe.

War klar, dass wir den hier finden, meinte ich und die anderen stimmten zu. Wir gingen zu ihm und waren gespannt, welches Abendteuer ihn auf diese Insel verschlagen hatte.
Zurück zu den Ergebnissen